YEE KUNG ZENTRUM
copyright 2022 Helmut Schubert
Unseren Stil zeichnet eine genauen Beschäftigung mit der Feinmotorik sämtlicher Bewegungen der Grundform, der Waffenformen und in Folge auch der Partnerübungen, den schiebenden Händen (pushhands) und den Kampfanwendungen aus. Nach dem Erlernen der Bewegungsabläufe beschäftigen wir uns daher mit der Bedeutung der Gelenkstellungen und erarbeiten uns so die feineren Bewegungsabläufe im Detail. Zu diesem Zweck verwenden wir die Atmung und die Statik zur Überprüfung innerhalb sogenannter „Chitests“und gelangen auf diese Weise zu einer optimalen und effektiven Bewegung, die bis in die Füße verwurzelt ist und bis in die Finger und den Kopf (Nacken) reicht. Hierbei ist eine gebündelte Konzentration von wichtiger Bedeutung. Das Yee (die Bewußtseinskraft) beeinflusst das Chi, die Konzentration in der richtigen Weise unterstützt den Chifluss. Je freier der Körper den spiraligen Mikrobewegungen folgen kann, desto größer ist der Effekt. Minimalbewegungen auf der Grundlage dieser spiraligen Bewegungen bringen eine Körpermechanik zu Stande, die wir beim „Yee-senden verwenden. So erklären sich die unten verlinkten Filme. Die gezeigten „Phänomene“ sind auf der Grundlage von Verwurzelung und Mikrobewegungen erklärbar und zeigen nach außen eine ungeahnte große Wirkung. In den alten Aufzeichnungen wird dieses „Phänomen“ bezeichnet als mit einer Unze tausend Unzen zu bewegen (Unze ist ein altes Gewichtsmaß)
Körpermechanik, Mikrobewegungen, Yee senden
Internal Tai Chi Chuan Austria | Yee Kung Zentrum Mariahilfer Strasse 115 im Hof, 1060 Wien Tel.: 01 596 26 81 | E-Mail: austria@yeekung.at copyright 2022 Photos : W. Gredler, M. Gredler, L. Schubert, Helmut Schubert
Unseren Stil zeichnet eine genauen Beschäftigung mit der Feinmotorik sämtlicher Bewegungen der Grundform, der Waffenformen und in Folge auch der Partnerübungen, den schiebenden Händen (pushhands) und den Kampfanwendungen aus. Nach dem Erlernen der Bewegungsabläufe beschäftigen wir uns daher mit der Bedeutung der Gelenkstellungen und erarbeiten uns so die feineren Bewegungsabläufe im Detail. Zu diesem Zweck verwenden wir die Atmung und die Statik zur Überprüfung innerhalb sogenannter „Chitests“und gelangen auf diese Weise zu einer optimalen und effektiven Bewegung, die bis in die Füße verwurzelt ist und bis in die Finger und den Kopf (Nacken) reicht. Hierbei ist eine gebündelte Konzentration von wichtiger Bedeutung. Das Yee (die Bewußtseinskraft) beeinflusst das Chi, die Konzentration in der richtigen Weise unterstützt den Chifluss. Je freier der Körper den spiraligen Mikrobewegungen folgen kann, desto größer ist der Effekt. Minimalbewegungen auf der Grundlage dieser spiraligen Bewegungen bringen eine Körpermechanik zu Stande, die wir beim „Yee-senden verwenden. So erklären sich die unten verlinkten Filme. Die gezeigten „Phänomene“ sind auf der Grundlage von Verwurzelung und Mikrobewegungen erklärbar und zeigen nach außen eine ungeahnte große Wirkung. In den alten Aufzeichnungen wird dieses „Phänomen“ bezeichnet als mit einer Unze tausend Unzen zu bewegen (Unze ist ein altes Gewichtsmaß)
Körpermechanik, Mikrobewegungen, Yee senden